SR9009 Nebenwirkungen

In Studien an Mäusen wurde von den Forschern über keine Nebenwirkungen berichtet, und was wirklich interessant ist, ist, dass sie in dieser Studie die Verbindung direkt in den Körper injizierten. Dies verspricht eine höhere Bioverfügbarkeit, was bedeutet, dass mehr Chemikalien im Blutkreislauf absorbiert werden.

Da SR9009 weder auf Androgene im Körper abzielt noch den Östrogenspiegel erhöht, kann man mit Sicherheit sagen, dass bei der Verwendung dieser Verbindung keine hormonellen Störungen auftreten.

Wie dem auch sei, einige Anwender berichteten von Nebenwirkungen in sehr hohen Dosierung, wir sprechen von 50 mg pro Tag oder mehr. Das passierte vor allem Athleten, die versuchten, sich mit Stenabolic auf ein unmenschliches Niveau zu bringen.

Wenn Sie sich an unsere empfohlene Dosierung und den empfohlenen Kur für SR9009 halten, sollten Sie genau keine Nebenwirkungen bemerken. Schauen wir uns einige der berichteten Nebenwirkungen an.

Die eine Hauptnebenwirkung, die von diesen Athleten berichtet wurde, war milde Unterdrückung. Dies bedeutet, dass sie nach ihrem Kur einen Mangel an natürlicher Proteinproduktion im Körper erlebten, da dies das Ziel von SR9009 ist, den RevErbAProteinen.

Eine weitere Nebenwirkung waren Schmerzen im ganzen Körper, aber dies ist ganz normal, da sie a) eine abnormale Menge der Verbindung zu sich nehmen b) ihr Körper den neuen Muskelaufbau nicht so schnell unterstützen kann und Sie strukturelle Probleme bekommen.

SR9009 Nebenwirkungen

SR9009 Nebenwirkungen

SR9009 Nebenwirkungen Einzelnachweise

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2630904/
  2. https://academic.oup.com/endo/article/150/1/385/2455919
  3. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0960894X08003478?via%3Dihub