Pramipexol

9 / 100

Pramipexol Geschichte und Überblick

Pramipexol ist ein Dopaminagonist, der direkt mit dem Prolaktinhormon zusammenwirkt. Wenn Sie den Dopaminspiegel in Ihrem Körper erhöhen, sinkt das Prolaktin. Dies ist chemisch möglich, da es direkt mit dem Dopamin-D3-Rezeptor zusammenarbeitet. Es ist wichtig zu wissen, dass es mit dem D2-Rezeptor zusammenwirkt und auch eine Affinität zum D3-Rezeptor aufweist, die ungefähr siebenmal stärker ist als bei jedem anderen Dopamin-Agonisten, der existiert. Angesichts seiner Verfügbarkeit und seiner Stärke ist es absolut keine Überraschung, dass es so effektiv ist, wie es ist.

Pramipexol hat eine sehr starke Wirkung auf den D3-Rezeptor, außerdem hat es eine starke Wirkung auf das neurologische System. Dies ist der Grund, warum es so wirksam ist und zur Behandlung der Parkinson-Krankheit eingesetzt wird. In einigen Fällen wird es auch zur Behandlung von Alzheimer eingesetzt. Es wirkt auf den D3-Rezeptor und kann daher auch das sexuelle Interesse und die Bereitschaft eines Mannes verbessern, sich an der Handlung selbst zu beteiligen. Prolaktin ist in hohem Maße dafür verantwortlich, warum Männer keine starke Libido haben, und manchmal, wenn es zu hoch wird, können diese zu schweren sexuellen Problemen führen. Aus diesem Grund kann die Einnahme von Pramipexol als Mann das sexuelle Interesse und die sexuelle Leistungsfähigkeit verbessern, dank des erhöhten Dopaminspiegels. Pramipexol kann auch die Zeit zwischen den Geschlechtern verkürzen, so dass der Wunsch nach Ruhe oder Erholung nicht so ausgeprägt ist.

Auswirkungen von Pramipexol

Das Positive an Pramipexol ist medizinisch spezifisch an die Symptome bei Parkinson gebunden. Zum einen kann es die Stimmung in jemandem wirklich verbessern. Es wird jedoch auch von vielen Leistungssportlern verwendet, meist nur, um mit Gynäkomastie umzugehen und die sexuelle Funktion zu verbessern, die normalerweise durch bestimmte Arten von anabolen Verbindungen beeinträchtigt wird. Insbesondere kann mit Pramipexol oder einem ähnlichen Dopaminagonisten gegen alle auf Nandrolon basierenden Medikamente sowie gegen Tren vorgegangen werden (obwohl die meisten ernsthaften Leistungssportler niemals darüber nachdenken würden, Tren zu berühren).

Wenn Ihr Prolaktinspiegel zusätzlich zu einem erhöhten Östrogenspiegel stark ansteigt, kann dies zu einer Gynäkomastie führen, bei der männliches Brustgewebe gebildet wird. Auch wenn Ihr Östrogenspiegel nicht erhöht ist, kann Prolaktin bei Männern, die auf Gynäkomastie ansprechen, die Bildung dieses Gewebes verursachen. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Dopaminagonisten wie Prami oder dessen Schwesterdroge Cabergolin einzunehmen. Wenn Sie nichts tun, um den Prolaktinspiegel zu senken, wird Gynäkomastie immer noch ein Problem sein. Da jedoch nicht alle Männer aufgrund von Steroiden Probleme mit einem erhöhten Prolaktinspiegel haben, ist es durchaus möglich, dass jemand Deca-Durabolin, ein Medikament auf Nandrolonbasis, einnimmt und keine Probleme mit Prolaktin hat. Dies ist jedoch sehr individuell abhängig, zusätzlich zur Dosierung der Substanz, die sie in erster Linie verwenden. Aber Pramipexol gibt diesen Männern nur eine zusätzliche Kontrollebene.

Als Nebeneffekt kann Pramipexol auch Ihren Serumwachstumshormonspiegel erhöhen. Es ist keine signifikante Rate, aber für einige Männer kann die leichte Zunahme aus einer Reihe von Gründen enorm vorteilhaft sein und zu einer viel besseren Erholung und einem tieferen Schlaf führen. Der Anstieg ist jedoch sehr kurz; Es dauert in der Regel nur wenige Stunden nach der ersten Dosierung.

Nebenwirkungen von Pramipexol:

Wenn es um Nebenwirkungen geht, gibt es nicht allzu viele, die außer Kontrolle geraten, und die meisten hängen mit der individuellen Genetik der Person zusammen, die sie einnimmt. Dazu gehören Übelkeit, Magenverstimmung, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Muskelzuckungen und ein allgemeines Gefühl der Schwäche. In den meisten Fällen können diese Probleme vermieden werden, solange Sie nicht zu viel von dem Medikament einnehmen. Bei der Dosierung dieses Dopaminagonisten sollten die Dosen aus Sicherheitsgründen nach Möglichkeit immer niedriger gehalten werden.

Die häufigsten der oben genannten Nebenwirkungen ist Übelkeit. Dies tritt auf, wenn Prolaktin zu stark unterdrückt ist und ein Gefühl von Unbehagen und Krankheit einsetzt. Dies wird mit der Zeit vergehen, ist jedoch kein gutes Gefühl und sollte vermieden werden. Sogar winzige Dosen können dies bei manchen Personen verursachen, daher sollte Cabergolin die erste Option für die Prolaktinkontrolle sein.

Pramipexol-Verabreichung:

Pramipexol wird normalerweise oral in Dosen von 0,25 mg bis zu 1,5 mg verabreicht. Sie sind in Tabletten zum Einnehmen enthalten. Die Parkinson-Dosen sind höher als bei anderen Patienten. Sie beginnen in der Regel einige Male pro Tag bei 0,125 mg und steigen schließlich auf eine Maximaldosis von 1,5 mg zwei- bis dreimal pro Tag an. Wenn Sie das Medikament nur zur Vorbeugung von Gynäkomastie und anderen Symptomen im Zusammenhang mit Prolaktin verwenden möchten oder wenn Sie es für die sexuelle Leistung verwenden möchten, sind 0,25 bis 0,5 mg zweimal pro Woche genau das, was Sie benötigen. Beginnen Sie immer tiefer und fahren Sie bei Bedarf hoch.

Pramipexol online kaufen:

Informieren Sie sich immer über die Gesetze in Ihrem Land, bevor Sie Pramipexol kaufen. Denken Sie daran, dass Sie Pramipexol mit einem Rezept (Dostinex) erhalten können, aber Sie können es auch von unzähligen Websites für Forschungschemikalien hauptsächlich in flüssiger Form erhalten. Denken Sie jedoch daran, dass es nur zu Forschungszwecken und nicht zum menschlichen Verzehr bestimmt ist.

Fazit:

Insgesamt ist Pramipexol eine hervorragende Option als Dopaminagonist für die Prolaktinkontrolle. Trotzdem empfinden viele die Magenprobleme als zu frustrierend, um damit umzugehen. Daher würden viele, anstatt mit Pramipexol umzugehen, lieber mit Cabergolin zur Prolaktinkontrolle umgehen, aber es ist immer noch eine leistungsfähige Option zur Kontrolle des Prolaktinspiegels. Einige vertragen Prami nicht gut, daher ist Cabergoline die nächstbeste Option. Die Verwendung eines Aromatasehemmers (AI) wie Arimdiex oder Aromasin hilft auch bei der Kontrolle des Prolaktins über den langen Rückkopplungsmechanismus.