GHRP-6 Nebenwirkungen

Nebenwirkungen, die sich aus GHRP-6 ergeben, sind typischerweise die, die von der Verwendung von HGH aufgrund der Tatsache zu erwarten sind, dass das Endergebnis der Verwendung von GHRP-6 die stark erhöhten HGH-Spiegel ist. Der Unterschied zwischen GHRP-6 und synthetischem HGH ist natürlich die Tatsache, dass das HGH, das aus der Verwendung von GHRP-6 resultiert, körpereigenes HGH ist, das vom menschlichen Körper hergestellt wird. Nichtsdestotrotz sind GHRP-6-Nebenwirkungen hauptsächlich Nebenwirkungen, die bei der Verwendung von HGH auftreten. Es gibt jedoch GHRP-6-Nebenwirkungen, die nur bei GHRP-6 selbst auftreten. Es ist wichtig zu beachten, dass GHRP-6 weder ein Steroidhormon noch ein geschlechtsspezifisches Hormon ist. Aus diesem Grund kann es sowohl von Frauen als auch von Männern gleichermaßen angewendet werden, ohne androgene oder virilisierende Nebenwirkungen zu befürchten, die GHRP-6-Nebenwirkungen haben Effekte entfallen.

Mit menschlichem Wachstumshormon zusammenhängende Nebenwirkungen

GHRP-6 Nebenwirkungen Das sind die Folge der HGH-Erhöhungen: grippeähnliche Symptome, Gelenkschmerzen und Karpaltunnelsyndrom, Kopfschmerzen sowie Blähungen und Wassereinlagerungen. Weniger wahrscheinliche Nebenwirkungen sind: Schwindel, Kribbeln oder Taubheitsgefühl auf der Haut, Verringerung der Berührungsempfindlichkeit, Übelkeit, Knochenschmerzen und Gynäkomastie. Obwohl HGH kein Sexualhormon ist, dient es als wichtiges Mediatorhormon, das mit Östrogen bei der Entstehung von Gynäkomastie zusammenarbeitet. Dies sollte beachtet werden, wenn GHRP-6 (oder eine mit HGH verwandte Verbindung) mit aromatisierbaren anabolen Steroiden verwendet wird.

Eine ausführlichere Beschreibung der durch die Verwendung von Human Growth Hormone verursachten Nebenwirkungen finden Sie im Abschnitt zu den Nebenwirkungen von Human Growth Hormone im Profil für Human Growth Hormone.

Exklusive GHRP-6-Nebenwirkungen

Zusätzlich zu den potenziellen Nebenwirkungen, die sich aus dem Anstieg des HGH ergeben, ist GHRP-6 mit verschiedenen Nebenwirkungen verbunden, die direkt aus GHRP-6 selbst resultieren. Dazu gehören die folgenden:

Stillende Brustwarzen: Zu den Nebenwirkungen von GHRP-6 gehört die erhöhte Prolactin-Sekretion, die zur Stillung der Brustwarzen führen kann. Dies ist jedoch selten, kann jedoch bei empfindlichen Personen vorkommen. GHRP-6 zeigt die Fähigkeit, die Sekretion von Cortisol und Prolactin zu induzieren. Studien haben jedoch gezeigt, dass die Prolactin- und Cortisol-Erhöhungen bei den meisten Testpersonen bei GHRP-6-Dosen von 100 mcg oder weniger überhaupt nicht verändert wurden. Dosen über 100 mcg sollen die Prolactin-Sekretion erhöhen, wenn auch nur minimal, und bei diesen minimalen Spiegeln sollte sich keine Laktation einstellen. Einige Anwender haben jedoch über eine Laktation berichtet, die das Ergebnis einer empfindlichen Person oder das Ergebnis einer viel höheren GHRP-6-Dosis sein kann. Prolactin kann durch die Verwendung eines Prolactin-Antagonisten wie Cabergolin, Pramipexol, Bromocriptin und sogar Vitamin B6 gesenkt werden.

Benommenheit und Schwindel: GHRP-6 kann häufig ein sogenanntes “Head Rush” -Gefühl hervorrufen, das von einem Kribbeln und einem “Nadelstich” -Gefühl in den Extremitäten begleitet wird, wie viele Anwender berichten. Dies kann sich auch als Schwindel und / oder Benommenheit bemerkbar machen. Es ist in der Tat ein starkes Indiz dafür, dass das Hormon tatsächlich die Hypophyse stimuliert und eine Nebenwirkung ist, die auf fast alle HGH-Sekretagogen hinweist.

GHRP-6 Nebenwirkungen

GHRP-6 Nebenwirkungen

 

Siehe Auch :

GHRP-6 Kur