Können Steroide Haarausfall verursachen ?

September 28, 2019 0 Von admin

Sie haben wahrscheinlich gehört, dass Steroide eine Reihe von unangenehmen Auswirkungen haben können, wenn Sie sie nicht richtig anwenden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die richtigen Verfahren befolgen und die Steroide gemäß den Anweisungen Ihres Arztes verwenden.

Einer der Hauptgründe, warum Steroide so viele Probleme haben, ist, dass sie ohne die richtige Verschreibung sehr einfach zu bekommen sind. Sie können billige Steroide online bekommen, aber die Qualität ist nicht immer die beste. Die Anweisungen werden in der Regel nicht von einem Arzt verfasst. Darüber hinaus sind viele Inhaltsstoffe, die in online gekauften Steroiden verwendet werden, nicht gut für den Körper.

Eine der am häufigsten berichteten Nebenwirkungen von Steroiden ist vorzeitiger Haarausfall. Dies kann durch unsachgemäße Verwendung von Steroiden oder durch die Verwendung falscher Inhaltsstoffe verursacht werden. Steroide können leicht das Gleichgewicht von Testosteron und anderen Hormonen in Ihrem Körper zerstören.

Ein hormonelles Ungleichgewicht kann eine ganze Reihe von unangenehmen Nebenwirkungen verursachen. Diese Symptome sind alle eine Folge einer Diskrepanz in der natürlichen Ordnung Ihres Körpers, die durch ungesunden Gebrauch von Steroiden verursacht werden kann.

Schauen wir uns genau an, warum Steroide Haarausfall verursachen können.

Kortikosteroide sind allgemein als Steroide bekannt und kommen in unserem Körper natürlich in Form von Hormonen wie Testosteron vor. Künstliche Steroide – der Typ, mit dem Sportbegeisterte ihre Leistung steigern – ahmen die Aktivität unserer eigenen endogenen (selbst produzierten) Steroide nach.

Diese Steroide sind in der Regel als bekannt Anabolika und sie werden verwendet, um die Muskelmasseproduktion unseres Körpers zu steigern. Da Sie eine Substanz in Ihren Körper einführen, die die körpereigenen Hormone nachahmt, können Sie Ihr gesamtes Hormonsystem aus dem Gleichgewicht bringen. Dies kann zu ziemlich schlimmen Nebenwirkungen führen – eine davon ist in der Tat Haarausfall.

Wie können Steroide Haarausfall verursachen?

Der Grund, warum Steroide Haarausfall verursachen können, ist der Mechanismus, der eine natürliche Kahlheit des männlichen Musters verursacht. Dieser Zustand wird verursacht, wenn der Körper einen Überschuss an Dihydrotestosteron oder DHT produziert. DHT haftet sich an den Haarfollikeln auf Ihrem Kopf an, und nachdem es lange genug ausgesetzt wurde, beginnen sich die Haarfollikel abzubauen.

Ihre Haarfollikel müssen sich in einem guten Zustand befinden, um neues Haar zu produzieren. Wenn sie sich abbauen, können Sie keine neuen mehr züchten. Unser Haar fällt tatsächlich ziemlich häufig aus, aber es scheint nicht, dass wir Haare verlieren, weil es schnell durch neues, gesundes Haar ersetzt wird.

Im Laufe der Zeit werden die mit DHT in Kontakt gebrachten Follikel abgebaut und die Haare, die sie produzieren, werden schwächer, dünner und sterben früher ab. Irgendwann hört der Follikel einfach auf, neues Haar zu produzieren, was dann ein Problem darstellt, wenn die Glatze einsetzt.

Steroide können sowohl die männliche Glatze beschleunigen als auch sie bei Menschen verursachen, die genetisch nicht für die Erkrankung prädisponiert sind. Wenn Sie prädisponiert sind, hat Ihr Körper bereits einen höheren DHT-Spiegel als er benötigt. Es ist bekannt, dass die Einnahme von Steroiden mehr DHT produziert, so dass Sie viel schneller eine Glatze verspüren.

Wenn Sie genetisch nicht für männliche Glatze prädisponiert sind, kann die Einnahme von Steroiden Sie tatsächlich dazu bringen, die Krankheit zu entwickeln, indem Sie Ihren Körper mit zu viel DHT füllen.

Es sind nicht nur Anabolika

Viele Steroide werden von Ärzten verschrieben, um eine Reihe von Symptomen zu lindern. Wenn diese Steroide Ihren DHT-Spiegel beeinflussen, führen sie leider genauso häufig zu einer Beschleunigung der Kahlköpfigkeit bei Männern.

Es gibt viele Steroide, die die DHT-Produktion Ihres Körpers beeinflussen können, und nicht alle sind anabole Steroide, die zur Steigerung der Muskelmasse verwendet werden. Häufige Steroide, die häufig von Ärzten verschrieben werden und Haarausfall hervorrufen können, sind:

  • Anadrol
  • Anavar
  • Dianabol
  • Masteron
  • Primobolan
  • Proviron
  • Trenbolon
  • Winstrol

Dianabol und Trenbolon basieren nicht ausschließlich auf DHT und verursachen daher weniger Haarausfall. Sie können jedoch den Prozess bei Menschen beschleunigen, die anfällig für Haarausfall bei Männern sind.

Erfahren Sie mehr über die Nebenwirkungen von Dianabol>

Erfahren Sie mehr über die Nebenwirkungen von Trenbolon>

Kann ich den Haarausfall durch die Einnahme von Steroiden reduzieren?

Leider nicht wirklich. Der einzige wirkliche Weg, um Haarausfall durch Steroide zu verhindern, besteht darin, die Einnahme zu beenden. Glücklicherweise ist der Haarausfall möglicherweise nicht dauerhaft, wenn Sie gerade Ihren Haarausfall bemerkt haben und glauben, dass er auf die Einnahme von Steroiden zurückzuführen ist. Wenn Sie weiterhin Steroide einnehmen, führt dies möglicherweise zu einer dauerhaften Glatze. Wenn Sie jedoch sofort aufhören, können Sie den Zustand möglicherweise nach einiger Zeit umkehren.

Erfahren Sie mehr über Steroide>

Einige Menschen haben das Glück, dass ihre Haarfollikel eine höhere Konzentration an DHT aushalten können. Diese Menschen sind nicht so anfällig für die Entwicklung einer männlichen Kahlköpfigkeit durch die Einnahme von Steroiden, aber sie sind möglicherweise immer noch dem Risiko anderer Nebenwirkungen ausgesetzt, die durch die Einnahme von Steroiden entstehen können. Dies können sein:

  • Schrumpfen der Hoden
  • das Wachstum der Brüste
  • verminderte oder erhöhte Libido
  • Unfruchtbarkeit und geringere Spermienzahl
  • Aggression oder Reizbarkeit
  • Stimmungsschwankungen, Stimmungsschwankungen
  • Leberschaden
  • erhöhte Wahrscheinlichkeit von Herzproblemen wie Schlaganfall und Herzinfarkt
  • Bluthochdruck
  • Akne

Es gibt einige Techniken, die Sie anwenden können, um dem durch Steroide verursachten Haarausfall entgegenzuwirken, aber sie sind nicht immer wirksam. Wenn Sie Steroide lange genug angewendet haben, um dauerhaft eine Glatze hervorzurufen, helfen diese nicht. Wenn Sie es jedoch geschafft haben, sie kurz nach dem Feststellen des Haarausfalls nicht mehr zu verwenden, sollten Sie sich diese Techniken ansehen.

  • laterale Spalttechnik
  • Stick-and-Place-Technik
  • follikuläre Einheit Extraktion (FUE)
  • follikuläre Einheit Vorbereitung

Abschließend

Steroide sind nicht sicher zu verwenden, wenn Sie nicht die Empfehlung eines Arztes haben. Sogar einige von Ärzten genehmigte Steroide können Probleme bei Menschen verursachen, die genetisch anfällig für männliche Haarausfälle oder andere Krankheiten sind, die Steroide verursachen können.

Das Beste, was Sie tun können, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie aufgrund Ihres Steroidkonsums unter Haarausfall leiden, ist, die Verwendung von Steroiden zu beenden. In der Tat gibt es eine große Anzahl von Nebenwirkungen, die Steroide verursachen können, und Sie sollten sie nicht mehr verwenden, wenn Sie glauben, dass Sie unter diesen Nebenwirkungen leiden.

3 Steroide, die drohen, Ihre Kronjuwelen zu zerstören! >>

Während Steroide verantwortungsbewusst eingesetzt werden können und vielen Menschen geholfen haben, ihre Probleme zu überwinden, ist es einfach nicht sicher, sie ohne den Rat Ihres Arztes zu verwenden. Bestellen Sie Steroide nicht online, da es schwierig sein kann, ihre Reinheit zu bestimmen, und verwenden Sie die von Ihrem Arzt verschriebenen Steroide nicht, ohne die Anweisungen aufmerksam zu befolgen.